Mehr Bewegungsfreiheit für Gor

Mann im Rollstuhl mit Mädchen

Tochter Gajane möchte ihren Papa wieder lachen sehen

“Ich wünsche mir, dass mein Papa wieder lacht.” Gajane ist ein fröhliches und gleichzeitig mitfühlendes Mädchen. Dass es ihrem geliebten Papa so schlecht geht, macht sie sehr traurig.

2015 war der heute 33-jährige Gor an Weihnachten in den Wald gegangen, um ein paar Tannenzweige für seine Tochter zu schneiden, um ihr damit eine Freude zu machen. Er kletterte auf einen Baum, hoch zu den schönsten Ästen, und stürzte aus vier Metern in die Tiefe. Als er im Krankenhaus in Jerewan wieder aufwachte, hatten die Ärzte zahlreiche Verletzungen festgestellt: Schädel-Hirn-Trauma, Lungenquetschung und diverse Wirbelsäulenverletzungen. Lange hing Gors Leben an einem seidenen Faden. “Wir haben nur noch gebetet”, erinnert sich seine Frau Anuschik (28) an diese Zeit. Gor überlebte. Nach zwei Operationen konnte er wieder selbstständig atmen, sprechen und essen; aber es war auch schnell klar, dass er aufgrund einer Querschnittslähmung nie wieder würde gehen können.

Der Unfall hat den Alltag der Familie komplett verändert. Die Hauptlast liegt nun auf den Schultern Anuschiks. Sie führt den Haushalt, sorgt für ihre Tochter, kontrolliert die Hausaufgaben, pflegt ihren Mann und sorgt für Gors Oma (85), die ebenfalls krank ist und im selben Haushalt lebt.

Gor tut sich schwer, sein Schicksal anzunehmen. Weil das kleine Haus nicht rollstuhlgängig ist, fühlt er sich eingesperrt und wird immer depressiver. Sein Rollstuhl ist nicht richtig angepasst, so dass Gor unter Rückenschmerzen leidet. Kürzlich bekam er noch eine Blasenentzündung, doch für die Medikamente fehlte das Geld. Die Familie lebt von der Behindertenrente und einem Zuschlag für sozial schwache Familien. Das reicht kaum für Gors Windeln und ein wenig Brot gegen den Hunger.

Wir möchten der Familie helfen, indem wir für einen passgenauen Rollstuhl sorgen. So bekäme Gor ein grosses Stück Freiheit und Lebensmut zurück. Des Weiteren soll der Stall am Haus renoviert werden, damit dort Hühner und Schafe gehalten werden können. Wenn wir die Baumaterialien zur Verfügung stellen, übernehmen Gors Vater und ein paar Freunde die Renovierung. Mit der Anschaffung der Tiere hätte die Familie eine neue Einnahmequelle und könnte entspannter in die Zukunft schauen. Insgesamt benötigen wir 2 400 Franken (2 200 Euro). Bitte helfen Sie mit, dass Gajanes Papa wieder lachen kann, weil das Leben der Familie leichter und hoffnungsvoller geworden ist!

Spenden sind möglich über PayPal, Postcard (Schweiz) oder per Überweisung. Bitte geben Sie als Verwendungszweck „Projekt 3399 – Familienhilfe Tisjan“ an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>